Interview mit Franziska Föllmi-Heusi

Name: Franziska Föllmi-Heusi
Nationalität: Schweiz
Abschlussjahr: EMBA 53  2019
Organisation: Spital Schwyz
Position: Direktorin / CEO
 

Erzählen Sie uns mehr über Ihren beruflichen Hintergrund. Was haben Sie vor dem Executive MBA HSG gemacht?
Als Politikwissenschaftlerin und Volkswirtin habe ich zuerst in der Forschung und Beratung und später dann als Geschäfts­führerin einer grossen Fakultät an einer Universität gearbeitet. Verantwortung tragen und Dinge zum Fliegen bringen – gerne auch in einem komplexen, regulierten Umfeld – das war schon immer meine Welt. Nach mehr als 10 Jahren in Führungspositionen war ich irgendwann reif für eine grosse Weiter­bildung und es war für mich schnell klar, dass nur einer der „grossen“ EMBAs in Frage kommt. Ich wollte eine hervorragende, solide betriebswirtschaftliche Ausbildung kombiniert mit zukunftsweisenden Management- und Leadershipansätzen.

Warum haben Sie sich für ein EMBA-Programm entschieden? Warum haben Sie sich für das EMBA-Programm der HSG entschieden?

Inhaltlich gehört der EMBA HSG klar zu den besten Angeboten in Europa, gerade sein Fokus auf Praxisnähe war mir mit meinem sehr forschungsnahen Hintergrund wichtig.  Als berufstätige Mutter von drei noch kleinen Kindern ist die Organisation und Logistik, die eine solche Weiterbildung jeder Familie abverlangt definitiv eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Weiterbildung. Die Wochenmodule sind eine grosse Chance, dass die Weiterbildung genügend Raum hat und dazwischen trotzdem genügend Zeit für Beruf und Familie bleibt. Ich habe mich auch sehr bewusst für das deutschsprachige Programm entschieden, da mir dieses engeknüpfte Netztwerk der Alumni des EMBA HSG im deutschsprachigen Raum wesentlich mehr bringt als ein globales Netzwerk.

Wie hat das EMBA HSG-Programm Sie persönlich verändert?

Das Programm hat mich in vielen Dimensionen bestärkt und mir den Mut gegeben meine Ambitionen weiter zu verfolgen. Der Austausch mit so vielen Menschen in einer ähnlichen Phase der Karriere – aber auch des Lebens – ist enorm bereichernd. Selten in meinem Leben habe ich in so kurzer Zeit so viel gelernt, sowohl fachlich als auch in Bezug auf die persönliche Weiterentwicklung.

Wie hat das EMBA HSG-Programm Ihre Karriere verändert?

Ich habe mich während der Weiterbildung als eigentliche Aussenseiterin auf die Stelle als Spitaldirektorin beworben. Ohne die Weiterbildung und ohne die Motivation durch meine Kommilitonen, hätte ich vermutlich kaum den Mut gehabt, diese Bewerbung abzuschicken.  Auch inhaltlich habe ich vieles was ich vorher on the job schon gelebt und getan habe, endlich von Grund auf gelernt. Dieses zusätzliche Fundament hilft mir heute täglich.

Was haben Sie am EMBA-HSG Curriculum am meisten geschätzt?

Der Austausch mit den Mitstudierenden war ganz sicher das Wichtigste. Zu sehen, wie andere ihre Karriere organisieren, was sie motiviert, welche Zweifel und Schwierigkeiten auch sie haben, ist sehr bereichernd und gibt einem einen guten Kompass für die eigenen Stärken und Schwächen. Inhaltlich habe ich klar von den  verschiedenen Modulen im Bereich Rechnungswesen / Finanz / Controlling profitiert, die auch gut aufeinander abgestimmt waren. An Gruppenarbeiten mit lauter Alphatierchen muss man sich natürlich zuerst gewöhnen, aber erstaunlicherweise geht auch das mit der Zeit ziemlich routiniert – es stärkt und schleift die social skills aller Beteiligten. Nicht zuletzt hat mir die Masterarbeit Spass gemacht – ohne diesen Druck würde man sich kaum die Zeit nehmen, sich so intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Gab es eine bestimmte Kurswoche, die Sie am meisten genossen haben, und wenn ja, warum?

Ich habe bei den Wahlkursen eher die „exotischen“ genommen und bin damit hervorragend gefahren. Nicht nur waren dort die Klassen wunderbar klein, es waren auch die Wochen, in denen ich wirklich Neues und Innovatives gelernt habe. Das Modul zu Business Analytics and Artificial Intelligence war mit Abstand das spannendste und trotz des technischen Themas sehr hands on.

Welchen Rat würden Sie potenziellen Teilnehmern geben, die den EMBA HSG machen wollen?

Liebe Frauen, traut es euch zu! Ich wünschte mir sehr, dass es mehr Frauen und gerade auch Mütter im Programm hätte.  Klar, die Zeit im Programm ist eine grosse Belastung für die Familie, aber dies gilt ja auch für die vielen Väter im Programm, die es auch alle irgendwie hinkriegen. 
Am Ende ist man aber klar als Persönlichkeit gestärkt und mit so viel neuem Wissen und einem unglaublich guten Netzwerk ausgestattet, dass es sich auf jeden Fall lohnt.

Weitere News
EMBA HSG Impact

Interview mit Salvador Garcia

IEMBA Student,
iRewind AG

Mehr erfahren
EMBA HSG Impact

Interview mit Dragan Rapic

EMBA Alumnus,
EventArena GmbH

Mehr erfahren

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen oder wünschen weiterführende Informationen? Wir helfen gerne weiter!

Jetzt bewerben

Mit der Online-Registrierung starten Sie Ihren persönlichen Bewerbungsprozess!

0
Verbinden
Bitte warten...
Nachricht senden
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
Ihr Name
* Email
* Ihre Nachricht
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

Ihr Name
* Email
* Ihre Nachricht
Wir sind online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?