Interview mit Carlos Buitrago Tellez

Name: Carlos Buitrago Tellez
Nationalität:
Schweiz
Studiengang:
EMBA 56
Firma: 
Solothurner Spitäler AG
Position: Chefarzt Institut Medizinische Radiologie mit Standorten Kantonsspital Olten, Bürgerspital Solothurn und Spital Dornach
 

Erzählen Sie uns mehr über Ihren beruflichen Hintergrund. Was haben Sie vor dem Executive MBA HSG gemacht?

Als Facharzt für Diagnostische Radiologie habe ich nach meiner radiologischen Ausbildung und Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität  ein breites Ausbildungs- und Wissensspektrum an der Allgemeinen und Interventionellen Radiologie sowie an der Neuroradiologie und Neurologie am Universitätsspital Basel akquiriert. 2002 bis 2003 habe ich bereits als stellvertretender ärztlicher Leiter der Radiologie am Felix-Platter-Spital in Basel Führungserfahrung gesammelt. Nach Ernennung zum Titularprofessor für Röntgendiagnostik an der Universität Basel 2005 wechselte ich 2006 an die Spital Zofingen AG, wo ich als Chefarzt der Radiologie seit 2007 tätig war. Kurz vor dem Start am Executive MBA 56 der Universität St. Gallen wurde ich im Jahr 2019 als Gesamtleiter und Chefarzt der Radiologie der Solothurner Spitäler gewählt.

Warum haben Sie sich für ein EMBA-Programm entschieden? Warum haben Sie sich für das EMBA-Programm der HSG entschieden?

Als Führungskraft mit Verantwortung für die Zukunft eines grossen Institutes für Medizinische Radiologie mit drei Standorten stehe ich vor wichtigen und neuen Herausforderungen. Mit dem EMBA HSG habe ich mich mit hoher intrinsischer Entwicklungsmotivation und Lernbereitschaft für eine der renommiertesten Management-Weiterbildung weltweit entschieden, mit der ich mein betriebswirtschaftliches Wissen auf der Basis einer integrativen, praxisorientierten Lehre entscheidend erweitern möchte. Neben dem Erwerb der wichtigsten Werkzeuge für eine erfolgreichen Unternehmensführung und weiteren Impulsen für die Entwicklung meiner Führungsqualitäten habe ich mich schon auf meine persönliche Entwicklung und Netzwerkbildung während des EMBA gefreut.

Wie hat das EMBA HSG-Programm Sie bisher persönlich verändert?

Die bisherigen Module haben mir die Möglichkeit gegeben, die theoretischen, wissenschaftlichen Grundlagen des strategischen Managements sowie der Transformation von Unternehmen, die analytischen Werkzeuge und konzeptionelle Rahmenbedingungen für die Entwicklung und Gestaltung innovativer Geschäftsmodelle zu erlernen. Das besondere für mich ist die hohe Praxisrelevanz in meiner aktuellen Führungsposition, die mir erlaubt das Gelernte in wirkliche Impulse für meine Tätigkeit auch in der Praxis anzuwenden. Ich habe bereits ein innovatives Geschäftsmodell für die Radiologie der Solothurner Spitäler entwickelt und beschäftige mich bereits mit der künftigen Strategie der Radiologie der Solothurner Spitäler für die kommenden Jahre.

Wie hat das EMBA HSG-Programm Ihre Karriere bisher verändert?

Das EMBA 56 bedeutet für mich ein wichtiges Qualifizierungsziel in meiner Karriere. Darüber hinaus habe ich bisher wichtige Transferimpulse für meine persönlichen Entwicklungsziele erhalten. Dazu gehören exemplarisch die modernen Führungsmodelle und Visionsentwicklung für mein Unternehmensziel, die neuen Aspekte der Arbeitswelt 4.0 und Technologien für mein fachspezifisches Ziel und die persönliche Inspiration für mein wachstumsorientiertes Selbstbild.

Was schätzen Sie am EMBA-HSG Curriculum am meisten?

Die optimale Kombination zwischen Theorie und Praxis. Die für die Praxis relevanten Themenkomplexe des General Managements werden in kompakter Form durch hochkarätige Dozenten vorgestellt. Dazu gehört die Anbindung von externen Fachexperten bzw. Topexekutiven von führenden Unternehmen, die ihre Erfahrungen mit den EMBA-Studierenden offen und direkt teilen.

Gibt es eine bestimmte Kurswoche, die Sie am meisten genossen haben, und wenn ja, warum?

Die Einstiegswoche mit dem Modul der Business Transformation von Frau Prof. Dr. Karolin Frankenberger war sicher besonders spannend. Die hohe Lernmotivation der Teilnehmer sowie die Erfahrung so viele interessante EMBA Studierende und Dozenten kennenzulernen war einmalig.  Der Gesamteindruck und das hohe Niveau des Netzwerks und des Fachwissens waren für mich sehr motivierend. Die Kurswoche über Strategisches Management von Prof. Dr. Günther Müller-Stewens hat mich sofort für die Wahl meines Diplomarbeitthemas inspiriert.

Welchen Rat würden Sie potenziellen Teilnehmern geben, die den EMBA HSG machen wollen?

Wenn Sie eine Führungsposition ausüben oder hohe Motivation für die Führung eines Unternehmens haben und in Zukunft auch erfolgreich sein wollen, melden Sie sich zum EMBA HSG an. Es lohnt sich, auch wenn Ihre Zeitressourcen begrenzt sind. Ein klarer Bezug zur aktuellen Tätigkeit erleichtert die Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen und die EMBA Reise wird Ihnen in der globalisierten digitalisierten und vernetzten Welt von heute neue Horizonte eröffnen und nicht zuletzt ein wunderbares Netzwerk und neue Freundschaften im In- und Ausland bescheren.

 

Weitere News
EMBA HSG Impact

Interview mit Salvador Garcia

IEMBA Student,
iRewind AG

Mehr erfahren
EMBA HSG Impact

Interview mit Dragan Rapic

EMBA Alumnus,
EventArena GmbH

Mehr erfahren

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen oder wünschen weiterführende Informationen? Wir helfen gerne weiter!

Jetzt bewerben

Mit der Online-Registrierung starten Sie Ihren persönlichen Bewerbungsprozess!

0
Verbinden
Bitte warten...
Nachricht senden
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
Ihr Name
* Email
* Ihre Nachricht
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

Ihr Name
* Email
* Ihre Nachricht
Wir sind online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?